Neue Single „Nr. 12“

Nach 2010 und 2014 hat Henä nun auch für die diesjährige WM einen Song geschrieben. Die Euphorie für unsere Schweizer Nati ist in «Nr.12» zu spüren: «Zäme ha, zäme stah – hopp Schwiiz, forza Svizzera!». Das Lied ist ein Steilpass und ein Vertrauensbekenntnis an die neue Schütteler-Generation. Optimistisch und zuversichtlich, so wie eine Mannschaft sein sollte und so wie wir Henä kennen.

Dass Menschen, egal woher sie kommen und was sie tun, für Fussballweltmeisterschaften zu begeistern sind, und dass vielleicht auch alles etwas «verrückt» erscheinen mag, untermauert Henä mit seinem Video-Clip zu «Nr.12».

Was eine Fussball-WM völkerübergreifend auslöst ist einzigartig.  Immer wieder vermag dieser Grossanlass die Menschen rund um den Globus in seinen Bann zu ziehen; auch in der Schweiz. Die Menschen fiebern mit, Politiker von links und rechts stehen zusammen, der Röstigraben existiert nicht. Man triff sich mit Freunden, man diskutiert und fiebert mit, feiert und leidet gemeinsam. Alles ist einfach etwas anders während dieser Zeit.

(Henä, der schon seit er denken kann mit dem Virus Fussball infiziert ist, erinnert sich gerne zurück, als die Schweiz sich 1994 zum ersten Mal nach 28 Jahren wieder für eine WM-Endrunde qualifizierte. Henä war damals gerade 25 Jahre jung. Schon zuvor besuchte er die WM-Endrunde 1990 in Italien und war von der einzigartigen völkerverbindenden Ambiance beeindruckt. Während der Endrunde 2006 war er dann fast zwei Wochen «zu Gast bei Freunden» in Deutschland. Ein einzigartig friedliches und tolles Fest von Menschen aus aller Welt.)

Hier geht es zum Video: http://youtu.be/kDkTeUi0BIk